Wohnmobil-Autoglas.com

Wir haben die Scheibe.

Winnebago Wohnmobile: Neue Frontscheibe

Für die auch in Europa beliebten Winnebago Wohnmobile können wir nahezu jede Frontscheibe beschaffen. Da die Windschutzscheiben direkt aus den USA importiert werden, können wir zudem attraktive Preise bieten.

Frontscheiben für Winnebago - Bild: Winnebago

Frontscheiben für Winnebago – Bild: Winnebago

 

Winnebago-Frontscheiben: Ältere und aktuelle Winnebago Reisemobile, für die wir neue Frontscheiben aus den USA importieren:

  • Winnebago Access
  • Winnebago Adventurer
  • Winnebago Aspect
  • Winnebago Brave
  • Winnebago Chieftain
  • Winnebago Elandan
  • Winnebago Forza
  • Winnebago Georgie Boy Pursuit
  • Winnebago Gulfstream
  • Winnebago GMC Coach
  • Winnebago Journey
  • Winnebago LeSharo
  • Winnebago Minnie Winnie
  • Winnebago Indian
  • Winnebago Renegade
  • Winnebago Sightseer
  • Winnebago Suncruiser
  • Winnebago Sun Voyager
  • Winnebago Sunseeker
  • Winnebago Superchief
  • Winnebago Tour
  • Winnebago Trend
  • Winnebago Vectra
  • Winnebago Via
  • Winnebago View
  • Winnebago Vista
  • Winnebago Winds
  • Winnebago Windcruiser
  • Winnebago Warrier

Unverbindliche Anfrage Winnebago-Frontscheibe

Anders als im KfZ-Bereich sind Frontscheiben für US-Wohnmobile leider nicht über einen Hersteller-übergreifenden Code eindeutig identifizierbar. Daher benötigen wir unbedingt möglichst präzise Angaben zum jeweiligen Winnebago-Wohnmobil und den Spezifika der verbauten Windschutzscheibe.

Sobald Sie Ihre Anfrage über das nachfolgedene Formular abgesendet haben, fragen wir die Verfügbarkeit über unsere Partner in den USA an und kommen dann mit einem Angebot inkl. Preis und Lieferzeit wieder auf Sie zu.

Infos zu Ihrem US-Wohnmobil

Fahrzeughersteller*
Baureihe*:
Baujahr* (MM/JJJJ)
Fahrgestellnummer*
Infos zur gewünschten Frontscheibe

Scheibentönung*
Sonnenschutzbalken*
Scheibenzubehör*
Besonderheiten beheizte FrontscheibeThermocontrol
Foto der Scheibe* Bitte laden Sie ein Foto der Frontscheibe als Ganzes hoch
Foto des Scheibenstempels* Bitte laden Sie ein Foto des Scheibenstempels hoch (beim Fotografiern am besten von innen ein Blatt Papier hinterlegen)
Infos zu Ihnen

Ich bin...
Firmenname/Name
Straße und Hausnr.
Postleitzahl
Ort

Land
Ihre Email*
Telefon (für Rückfragen)
Ihre Nachricht an uns,
ergänzende Infos
* Unbedingt notwendige Angaben

Kleine Winnebago Historie

Das Unternehmen wurde durch John K. Hanson im Februar 1958 in Forest City, Iowa gegründet. Zu dieser Zeit befand sich die in Winnebao County gelegene Stadt in einer ökonomischen Krise. Hanson und eine Gruppe lokaler Gemeindevorstände überzeugten das kalifornische Unternehmen „Modernistic Industries“ in eine Wohnwagen-Fertigung zu investieren, um die lokale Wirschaft wieder anzukurbeln.

Nach einem wirtschaftlich recht holprigen Start wurde die Unternehmung 1960 von fünf Geschäftleuten übernommen. Der Gründer John K. Hanson übernahm den Chefsessel und änderte den Firmennamen in Winnebago Industries.

Fortan fertigte Winnebago auch spezielle Möbeleinbauten für die Winnebago-Caravans sowie einen selbst entwickelten Wandaufbau in Sandwichbauweise, das „Thermo-Panel“. Dieses Konzept revolutionierte den Aufbau von Wohnkabinen. Bereits 1966 verliess das erste eigene Winnebago Reisemobil die Montagelinien. In der Folgezeit wuchs Winnebago schnell und ging 1970 an die New Yorker Börse.

Winnebago "Winnie Minnie" - Bild: Woody Parsons, Albuquerque

Winnebago „Winnie Minnie“ – Bild: Woody Parsons, Albuquerque

Die Namen der Winnebago-Modellreihen orientierte sich an den indianischen Ureinwohnern wie z.B. Brave, Indian, Chieftain oder auch Warrior. Die Winnebago Wohnmobile waren schon von weitem durch das auflackierte „W“ („flying W“) erkennbar.

Im Jahr 1973 wurde das neue Modell „Minnie Winnie“ auf Basis der Dodge B-Serie vorgestellt. Die Minnie Winnie-Wohnmobil Baureihe wurde auf wechselnden Chassis (Chevrolet oder Ford) bis zum Jahr 2006 gebaut. Auf die steigenden Kraftstoffpreise reagierte Winnebago mit der Einführung auch kleinerer Wohnmobile wie dem „Winne Wagon“. Der Winnebao LeSharo basierte auf dem Renault Trafic, der Winnebao Rialta auf dem VW Transporter T4. Ein weiteres, von Winnebago genutztes Chassis ist bis heute der Mercedes-Benz Sprinter.

Mit der 1975 vorgestellten Itasca Baureihe wurden enorme Stückzahlen abgesetzt.

Im Jahr 2008 feierte Winnebago seinen 50ten Jahrestag, der einher ging mit der Auslieferung des 400.000ten Fahrzeugs.

Einige Berühmtheit erreichte 1986 ein Winnebago Chieftain, der in Mel Brooks Science Fiction Parodie „Spaceballs“ als Raumtransporter diente.

Winnebago Chieftain im Fuilm "Spaceballs" - Bild: Metro-Goldwyn-Mayer

Winnebago Chieftain im Fuilm „Spaceballs“ – Bild: Metro-Goldwyn-Mayer

Stichworte: ,

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Please note: comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.